De / En
De / En
Info

Fabrikanten der Wirklichkeit / Fabricating Reality geht es um die Untersuchung dessen, was wir gemeinhin als Wirklichkeit bezeichnen. Die Reihe beschäftigt sich mit der Gemachtheit der Welt und insbesondere mit der Frage, wie Fiktion und Erzählung Werkzeuge sein können, um Wirklichkeit zu konstruieren oder eben zu „fabrizieren“.

Wie kann man sich mit Bildern Prozessen annähern, die sich jeder visuellen Darstellung verwehren? Auf welche Weise problematisiert das fehlerhafte Modell eines Dinosauriers, das in einem naturhistorischen Museum gezeigt (und später heimlich entfernt) wird, den Wahrheitsanspruch der Wissenschaft? Wie formt Architektur Räume, Menschen und Denken? Zu welchem Zweck wecken Unternehmen über den Einsatz von taktischer Science-Fiction Sehnsüchte nach bestimmten Zukünften? In welchem Verhältnis stehen Risikomodelle zu tatsächlichen Gefahren? Warum spuken durch unsere — dank der Bemühungen der Aufklärung vermeintlich vollkommen ausgeleuchteten — Welt immer wieder Geister auf und was ist deren Funktion?

Fabrikanten der Wirklichkeit / Fabricating Reality besteht aus einer öffentlichen Gesprächsreihe in sechs Teilen, die zwischen Oktober 2020 und Juni 2021 im Kunstverein Hannover stattfindet, sowie aus sechs Hörstücken + einer Einführung, die hier auf der Website angehört werden können.

Ein wachsendes Archiv heterogener Recherchematerialien schafft zusätzliche Kontexte und erweitert das Projekt.

Für Kontakt und Anfragen: info@fabricating.it





Fabrikanten der Wirklichkeit / Fabricating Reality ist ein Projekt von Till Wittwer. Die Website wurde von Jacob Lindgren gestaltet.




Mit freundlicher Unterstützung der VGH Stiftung (Gesprächsreihe) und der VHV Stiftung (Hörstücke)







Till Wittwer 2020/2021